Labore für
digitale Szenografie

Ihr habt Interesse an einem Wissensaustausch im Spannungsfeld von Kunst und Technologie, insbesondere in Bezug auf Theater?

Dann seid ihr auf unserer Webseite „Labore für Digitale Szenografie“ genau richtig. Mit den Laboren wollen wir mit euch in die Bandbreite der digitale Szenografie eintauchen und unser Praxis- und Theoriewissen im Bereich Theater, Szenografie und Digitalität teilen und erweitern.

Von Juli bis November 2022 habt ihr die Möglichkeit in sechs temporären Laboren in den sechs Städten Frankfurt, Berlin, Hamburg, München, Dresden und Dortmund unter dem Leitbegriff „Digitale Räume“ neue Ansätze, Perspektiven und Techniken der Verbindung von analoger, digitaler und performativer Raumbildung kennenzulernen. Wir bieten euch an, gemeinsam mit den Teilnehmenden sowie Expert*innen aus Kunst, Theater und Wissenschaft Technik zu testen und digitale Techniken auf ihre künstlerische Verwendbarkeit zu überprüfen.

Diese Seite gibt einen Vorgeschmack auf die Labore und einen ersten Überblick zum aktuellen Diskurs. Als Einstieg in das Thema der Digitalen Szenografie empfehlen wir euch den Aufsatz „Labore für Digitale Szenografie im Spannungsfeld zwischen Praxis und Theorie – Überlegungen zum Projektstart“, den die Theaterwissenschaftlerin Birgit Wiens für unseren Kick-off als Vortrag gehalten und anschließend zu einem Aufsatz ausgearbeitet und erweitert hat. Der Text steht hier kostenfrei als PDF zur Verfügung. In der Mediathek findet ihr weitere spannende Beiträge und Interviews.

Darüber hinaus laden wir euch herzlich zu dem bevorstehenden letzten Labor #6 ein. Die Labore bestehen jeweils aus 2 Labortagen für Einsteiger*innen, gefolgt von 3 Labortagen für Fortgeschrittene. Die Labore #1, #2, #3, #4 und #5 haben bereits stattgefunden. Jedes Labor hat einen Schwerpunkt mit eigenen künstlerisch-technologischen Forschungsfragen.

Das FINALE, die Abschlussveranstaltung der Laborreihe, findet am 10. Dezember 2022 in Dortmund statt. Dort stellen wir Ergebnisse und Perspektiven der „Labore für Digitale Szenografie“ vor und diskutieren sie mit internationalen Speakern.

TERMINE

Vorbei: KICK-OFF
Berlin: 6.7.2022

Vorbei: LABOR #1
„E-Textiles“
Frankfurt: 12. – 16.7.2022

Vorbei: LABOR #2
„Motion Tracking“
Berlin: 1. – 5.8.2022

Vorbei: LABOR #ONLINE
„SPARK AR: DIGITALE MASKERADE UND INTERAKTIVITÄT“
Online: 18.7. 2022

Vorbei: LABOR #3
„Virtuelle Produktionsplanung“
Hamburg: 8. – 12.8.2022

Vorbei: LABOR #4
„Im Metaversum“
München: 13. – 17.9.2022

Vorbei: LABOR #ONLINE
„SPARK AR: DIGITALE MASKERADE UND INTERAKTIVITÄT“
Online: 22.9. 2022

Vorbei: LABOR #5
„Loopmachine“
Dresden: 4. – 8.11. 2022

Vorbei: LABOR #6
„Augmenting costumes“
Dortmund: 23. – 27.11.2022

Die „Labore für Digitale Szenografie“ sind eine Veranstaltungsreihe des Bundes der Szenografen und werden vom Fonds Darstellende Künste und über Bundesweite Artist Labs aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR gefördert.